Mama-sein · Schwangerschaft

Meine erste Schwangerschaft

Früher dachte man immer, eine Schwangerschaft ist so lang. Ich zumindest. 40 Wochen schwanger, geht die Zeit überhaupt rum? Oh ja, dass geht sie. Rasend schnell. Meine Schwangerschaft ist vorbei, Krümelchen ist seit dem 01. Juni da. ♥ Ich möchte gern ein Fazit drüber machen.
Als André und ich uns im letzten Jahr festlegten, ja wir möchten gerne ein Kind, habe ich nicht damit gerechnet den nächsten Monat den positiven Test in den Händen zu halten. Erhofft ja, geglaubt nein. Die Freude war umso größer. Und die letzten Monate brachen an, in denen wir nur noch zu zweit sein sollten.Obwohl wenn man es genau nimmt, gab es mich seit dem ja nur noch im Doppelpack. ;)

Meine erste Schwangerschaft war wirklich angenehm. Morgendliche Übelkeit oder dergleichen blieb mir völlig erspart. Nachdem wir das 1. Trimester überstanden hatten, konnten wir die Nachricht endlich teilen. Freude, Stolz, Glück – die Gefühle waren kaum zu beschreiben. Auch im zweiten Trimester hatte ich kaum Beschwerden. Natürlich war mir klar, dass es sowas wie Rückenschmerzen oder so geben wird. Das wusste ich alles vorher und fand es kaum nennenswert. Diese Sachen waren auch eher nebensächlich, wenn man dann aufeinmal Krümelchen spüren konnte oder noch besser die Bewegungen sehen.
André schätzte sich auch mehr als glücklich. Wie viele Geschichten er von Kumpels gehört hat, die Abends noch schnell in den nächsten Imbiss fahren mussten da die Frau jetzt drauf Hunger hatte. Nicht in 10 Minuten. JETZT!!! Einzig allein hat er gelitten, dass er neben mir keine Chips essen konnte. Da mir vom Geruch schlecht wurde. Flips ja, aber da ist er jetzt nicht so der Fan von. Gelüste hatte ich keine. Obwohl… beim Frühstück griff ich dann doch lieber mal zum Schoko-Nuss-Aufstrich, anstatt zum Käse. Meine Schokoladenvorliebe ist etwas ausgeprägter geworden. Ja, das kann ich so stehen lassen.
Überhaupt lies ich verdammt viel stehen oder liegen, ich wurde nämlich verdammt vergesslich. War ich vorher ein Notizbuch und Terminkalender auf Beinen, musste ich mir in der Schwangerschaft alles haarklein aufschreiben. Dann musste ich mir allerdings merken, regelmäßig drauf zu gucken. Es war also alles äusserst amüsant – für andere und auch für mich. Sowas muss man auch einfach mit Humor nehmen.

post14

Als sich die Schwangerschaft dem Ende entgegen neigte traten die typischen Wehwechen auf. Die Hüften wurden immer mehr belastet. Wie gesagt, alles Dinge die ich vorher wusste. Den auftreteten (nicht unüblichen) Eisenmangel hat man mit Tabletten wieder aufgebaut und auch die Folsäure wurde weiterhin artig genommen.

So kann ich also wirklich sagen, ja, die Schwangerschaft mit Krümelchen war super. Sehr angenehm. Aber ich bin froh endlich mit meiner kleinen Tochter kuscheln zu können. Und so wird aus dem Namen Krümelchen = Missy. ♥

Auf eine ganz spannende Zeit. Denn die Kennenlernphase hat schon begonnen. Und die genießen wir. Jede Minute.

Advertisements

3 Kommentare zu „Meine erste Schwangerschaft

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s