Mama-sein · Pfotenzeit · Tierwelt

Winston

Wenn man einen Hund – überhaupt ein Tier – bei sich einziehen lässt, finde ich, sollte man auch die Aufmerksamkeit schenken können die es verdient. Ansonsten werden weder Hund noch Mensch glücklich. André und ich hätten gerne einen Hund. Dadurch das wir jetzt erst umgebaut haben und nun auch Krümelchen bald da ist, haben wir diesen Wunsch erstmal weiter in die Zukunft gelegt. Dafür passen wir gerne mal zwischendurch auf den Hund meiner Mutter und meines Stiefvaters auf.

post6

Winston. Ein 2 Jähriger Rüde, Münsterländer-Deutscher Kurzhaar-Mischling. Und ich untertreibe nicht: Der Kleine hat Pfeffer unterm Hintern! Da ich sehr gespannt bin, wie er auf Krümelchen reagieren wird und ich das hier vielleicht etwas mehr behandeln möchte – wir haben ihn im Oktober auch für ein Wochenende – möchte ich heute etwas mehr auf ihn  eingehen.
Mein Stiefvater und meine Mutter bekamen den kleinen Mann im Frühjahr 2015 mit jungen 12 Wochen. Anfänglich war er recht schüchtern, aber er liebte das spielen. Gut, welcher Welpe denn nicht?  Allerdings fiel hier recht schnell auf, dass er sich in diese Spiele reinsteigerte und nach einer gewissen Eingewöhnung erinnerte er immer ein bisschen an das Eichhörnchen aus DreamWorks „Ab durch die Hecke“. Stillsitzen? Für Winston unvorstellbar! Irgendwann hatte er bei mir den Spitznamen Gremlin weg.
Bald kam ein Gesundheitscheck für Winston und es kam folgendes raus: Der Gremlin war so hyperaktiv, da er eine Weizenallergie hat. Glücklicherweise ist dies aufgefallen, denn wenn er Weizen frisst kann man das gleichsetzen als wenn du oder ich 5 Dosen eines EnergyDrinks hintereinander trinken würde. Da er noch so jung ist, hat er das gut weggesteckt. Im Alter wäre es fatal für sein Herz gewesen.
Trotzdem von vielen war Winston mittlerweile in eine Schublade gesteckt worden: Unerzogen, hyperaktiv und ganz furchtbar. Die beiden eigentlichen Besitzer (wirklich, es ist nicht unser Hund!) lassen ihm sehr viel durchgehen. Was ich nicht immer unbedingt gut heiße, aber sie würden für den kleinen Kerl wirklich alles tun. Und lieben ihn von ganzem Herzen und er liebt seine beiden Menschen. Das ist für mich an erster Stelle wichtiger als alles andere. Er hat es gut bei den Beiden und sie würden alles für den süßen Kerl tun. Vieles ist natürlich Erziehungssache, ja. Es hat schon echt einiges an Arbeit gekostet (etwas was vorher auch klar war), aber es lohnt sich. Da diese kleine Knalltüte absolut nicht dumm ist! Und natürlich versucht er immer wieder seine Grenzen auszutesten. Haben wir den kleinen Mann bei uns, klappt es. Die Grenzen sind bei uns klar abgesteckt.

post6-1

Übrigens mache ich mir keine Sorgen, dass er irgendwie komisch auf Krümelchen reagieren wird. Allein jetzt in der Schwangerschaft ist er schon sehr zaghaft was das toben mit mir angeht. Eigentlich hüpft er total gerne auf dem Bauch rum, dies macht er bei mir gar nicht mehr. Er legt sich eher beschützerisch und vor allem vorsichtig vor den Bauch.

Hast du ein Haustier? Und hast du Tipps wie man einen Hund an ein Baby gewöhnt oder gar beim spazieren gehen mit Kinderwagen & Hund? Obwohl ich hier bereits eine Trageberatung im Blick habe.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Winston

  1. Ach er ist so süüüüüß und wäre für Kaya sicher ein toller Spielkammerad. 😀 Wenn dir während der Schwangerschaft noch keine negative Veränderung dir gegenüber aufgefallen ist, wird das sicher auch so bleiben, wenn Krümelchen da ist! So kenne ich es zumindest von vielen Bekannten. Da musst du dir also denke ich keine Sorgen machen. 🙂 Ich persönlich finde es ja immer sehr schön, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen, da sie so von klein auf den richtigen Umgang mit ihnen lernen und das außerdem gut für’s Immunsystem ist. 🙂
    Liebste Grüße an euch (bald) 3! ♥

    Gefällt 1 Person

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s