Gekauft · Geschaut

Die Schöne und das Biest (2017)

Wie ich schonmal geschrieben habe, liebe ich Disney. Als ich erfahren habe, dass es eine Realverfilmung von die Schöne und das Biest gibt, war ich richtig begeistert. Mein absoluter Lieblingsfilm ist ein anderer, aber dieser Film ist auch einfach nur ein wunderschöner Klassiker. Ich war so gespannt auf das Biest, Lumière und Madame Pottine, wie man die wohl in den Film mit reinarbeitet!

post8-2
Emma Watson in dem gelben Kleid, eines der ersten Bilder die veröffentlicht wurden. Ich war sofort hin und weg! Und das Biest (gesp. von Dan Stevens) sieht auch so toll aus.

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich die Schöne und das Biest das erste Mal gesehen habe, 1991 war ich 3. Da also bestimmt noch nicht.
Ich bin kein regelmäßiger Kinogänger, wenn ich alle 3 Monate mal ins Kino gehe, ist das schon echt viel. Aber in diesen Film? Da musste ich einfach rein! Mit einer lieben Freundin und ihrem Freund standen wir am Tag des Kinostarts an den Kassen (Wir hatten wirklich Karten bekommen – André war leider anderweitig verplant). Hach, war die Vorfreude groß! Mit Nachos und Getränken bewaffnet, ging es dran die Leinwand 2 Stunden zu bestaunen.

post8-1

Hach, was soll ich sagen? Ich bin von dem Film wirklich richtig begeistert. Man muss den Zeichentrick von 1991 nicht gesehen haben um diesen Film zu mögen. Es sind viele gleiche Szenen übernommen worden (teilweise sogar Dialoge, die einfach passten), aber es gibt auch neue Szenen die es so nie in dem Klassiker gab, so wird zum Beispiel auf Belle’s Mutter eingegangen! Eigentlich kann man sagen, ja es ist die gleiche Story aber es ist ein total eigener Film. Und hängt in nichts hinterher.
Wo ich gerade bei den Szenen war, die tollen Lieder wie „In unserem Dorf“, „Die Schöne und das Biest“ waren auch im Film vorhanden. Sie haben mir auch eine mega Gänsehaut beschert, „Sei hier Gast“ war einfach mega spektakulär – ich wusste gar nicht wo ich hin schauen sollte! Daneben gab es ein paar neue Lieder, die aber in der gewohnten Disneymanier sind und den Bekannten in nichts hinterher hinken. Meine Freundin (genauso begeistert wie ich) sagte übrigens, dass das die Lieder sind, die im Musical auch auftauchen.
Und die Besetzung: Emma Watson als Belle, Dan Stevens als Biest, Ewan McGregor als Lumière, Ian McKellen als von Unruh, Emma Thompson als Madame Pottine –  es war ein Aufgebot an Stars. Und sie passten alle so in ihre Rollen. Ich hatte erst die Befürchtung, dass ich Emma Watson eher als Hermine anstatt als Belle wahrnehme. Aber es war nicht der Fall! Wie du merkst, ich bin wirklich so richtig von diesem Film begeisert!

Aber einen Kritikpunkt habe ich doch: Das Biest. Ich kann mir schon vorstellen, dass es verdammt schwierig ist das Biest so darzustellen. Aber mir war es manchmal einfach zu ‚menschlich‘. Das Gebiss hätte tierischer aussehen sollen, die Reisszähne die manchmal hervor lugten wirkten sehr fehl am Platz. Da war das Gebiss zu menschlich. Und das Brüllen war mir irgendwie zu sanft, da hätte ich mir mehr gewünscht. Das biestige hat da manchmal einfach gefehlt. Ansonsten war es wirklich sehr gut umgesetzt und es war toll, dass das Biest auch mal alleine singt.

Ich finde jeder kann den Film schauen. Wirklich. Ob man den Film oder Musical kennt oder nicht (der Freund der Freundin hat es vorher nicht gesehen und sagte selber, es wäre ein toller Film). Er ist wirklich super gemacht und einfach was fürs Auge und Herz – ich muss echt zugeben, dass ich geweint habe. Und bevor ich es vergesse: es lohnt sich diesen Film in 3D zu schauen.

Was ist mit dir? Möchtest du den Film sehen?

 Die Bildrechte liegen bei Disney, zugeschnitten & hochgeladen von Cheer up, lion! [Kopf hoch, Löwe!].

Advertisements

5 Kommentare zu „Die Schöne und das Biest (2017)

  1. Oh ich liebe die Schöne und das Biest, beim Zeichentrick kann ich jedes Wort mitsprechen <3
    Wie gerne wäre ich mir dir ins Kino gegangen, aber das ist eine gute Idee für heute Abend, wenn mir nicht mal wieder schlecht ist :-/
    Beim Zeichentrick war ich so verliebt… in das Biest! Das war so… stark und flauschig… später als es der Prinz wurde fand ich es doof. Ich würde also das Biest nehmen :-D
    Ich bin gespannt, ich bin mir sicher diesen Film anzusehen, wie ich ihn finde.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich drück dir die Daumen, dass es dir nicht zu schlecht geht heute Abend meine Liebe!

      Oh ja den Prinz fand ich am Ende auch doof, ich wollte das Biest auch wieder zurück, haha!

      Gefällt mir

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s