Blog · Lipödem · Persönliches · Selbsthilfe

Ich bin mehr

Ist dir die letzten 4 Wochen etwas aufgefallen? Ich habe im Februar bewusst Posts weggelassen, die ich für Lipödem kategorisiert habe. Ich betone öfter das ich mehr bin als das Lipödem. Und das sich das Leben nicht nur darum dreht. Da stehe ich zu 100%. Mit der Kategorie Persönliches wollte ich dies bereits betonen. Aber irgendwie kam mir auch der Gedanke, das mal zu zeigen. 1 Monat nichts darüber zu veröffentlichen. Dies auch nochmal zu unterstreichen, zu beweisen!

So kam der Post über meinen Handtascheninhalt, eine Rezension über einen Thriller (nicht über ein Buch, dass das Thema Lipödem hat), was wir für das Krümelchen gekauft (sozusagen der erste Unboxingpost) haben und der (ebenfalls erste) Meckerpost über die Leute, die mich in der Schwangerschaft echt ärgern.
Ich möchte dazwischen werfen: Man muss jede Betroffene einzeln betrachten. Ich habe Glück. Bei mir ist die Krankheit bereits in Stadium 1 erkannt worden und seit dem kämpf ich dagegen an. Ich kann nicht sagen „alle Massnahmen die ich mache, helfen einer anderen Betroffenen!“ – Ich würde nie daher kommen und mich als Expertin über Ernährung, Lipödem oder ähnliches bezeichnen. Blos nicht, da komme ich einfach nicht aus dem Fach. Ich kann alles nur als persönliche Erfahrungsberichte betiteln, da ich mich damit befasse. Aber aus diesen Erfahrungen kann ich heute so darüber sprechen! Ich berichte aus meinem Leben. Das ist eine Herzensangelegenheit.
Natürlich gehört das Lipödem zu meinem Leben. Und es werden wieder Posts darüber kommen, es wird aber auch welche geben in denen es nicht Nennenswert ist. Aber genau darum gehts: Es gehört zu meinem Leben, es ist nicht mein Leben. Es liegt an mir selbst, wie sehr es zum Mittelpunkt meines Lebens wird. Und das möchte ich zeigen.
Das sich der Blog einfach auch mal um andere Themen drehen muss, liegt für mich also klar auf der Hand. Meine Schwangerschaft, meine Hobbies, mein Leben. Mit all dem möchte ich mich hier auseinandersetzen.

post4

Ich bin

Verlobte & bald Ehefrau, werdene Mutter, Tochter, Schwester, bald eine Tante, Cousine, Nichte, Freundin, Kollegin, Hobbyläuferin, Hobbyschwimmerin, Filmeguckerin, Musikhörerin, Hobbyköchin, Lesemaus, Hundesitterin, Tierliebhaberin, Kämpferin. Und ich bin lebensfroh! Trotz und mit Lipödem!

Advertisements

5 Kommentare zu „Ich bin mehr

    1. Vielen Dank für diesen tollen und lieben Kommentar! ♥ Der freut mich wirklich, dass du meinen Blog besuchst, obwohl dich die Themen persönlich nicht ansprechen. Bedeutet mir echt viel :)

      Kussi
      Sylvia

      Gefällt mir

  1. ich denke, das ist bei allen körperlichen problemen, vor allem chronischen, eine ganz wichtige erkenntnis. sie sind ein teil, aber sie machen den menschen nicht aus. ich hatte lang sehr einschränkende probleme mit dem rücken und es war immer mal wieder schwierig, mich als mensch davon zu differenzieren…

    Gefällt 1 Person

    1. Ich weiß, was du meinst. Aber wenn diese Erkenntnis da ist (und ganz wichtig bleibt!) dann kann man sich von diesen Schmerzen & Krankheiten wirklich differenzieren. Und man sieht sich selber auch in einem anderen Licht.
      Ich hoffe deine Probleme mit dem Rücken sind besser geworden und schön, dass du dich mittlerweile über anderes differenzieren kannst. :)

      Gefällt 1 Person

      1. zum glück sind sie das – zumindest im moment #aufholzklopf
        es ist wirklich enorm wichtig, das zu erkennen und seine persönlichkeit abseites davon zu begreifen.

        Gefällt mir

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s