Lipödem · Schwangerschaft · Selbsthilfe · Sport · Therapie

Lipödem & Schwangerschaft – Ein Zwischenbericht

Seit ich meine Schwangerschaft im Internet veröffentlicht habe, erhielt ich viele Nachrichten gefüllt mit Glückwunschen. Hier möchte ich mich nochmal bei allen herzlichst Bedanken. Das hat mich echt sehr gerührt. ♥
Neben den Glückwunschen erhielt ich auch einige Fragen, die mein Lipödem betrafen. Was macht das Lipödem während der Schwangerschaft? Diese Frage kann ich durch aus verstehen. Es wäre gelogen, würde ich behaupten, ich würde mir keine Gedanken darum machen. Daher kam auch die Idee zu diesem Post. Ein Halbzeitbericht mit Krümelchen im Bauch und dem Lipödem an meinen Beinen.

Bevor ich Schwanger wurde, hatte ich das Gefühl mein Lipödem gut in den Griff bekommen zu haben. Ich trug regelmäßig meine Kompressionsversorung an den Beinen und ging regelmäßig zur MLD. Neben meiner Ernährung half auch der Sport. Ich fühlte mich gut! Während meiner Periode hatte ich neben den üblichen Problemen immer stärkere Schmerzen in den Beinen, wodurch ich häufig einfach nur noch liegen wollte, die Beine kühl hielt und gleichzeitig nur hoch legen wollte. Darüber streichen zu der Zeit wäre undenkbar gewesen! Dies kann durch aus normal sein, da der Körper während der Periode natürlich Hormone ausschüttet. Zum Glück hatte ich diese Beschwerden nur die ersten zwei Tage dieser Zeit. Ich arrangierte mich also irgendwie damit. Bleibt einem was anderes übrig?
Als mir der Test dann die zwei bedeutungsvollsten Striche in meinem Leben anzeigte, hatte ich vor lauter Euphorie gar keinen Gedanken ans Lipödem verschwendet. Ich trug, mit vorheriger Zustimmung der Frauenärztin, weiterhin meine Kompressionsversorgung und machte weiter wie bisher. Ich glaube es war die zweite Untersuchung bei ihr, als wir mal wieder aufs Lipödem zu sprechen kamen. Ihre Frage war, wie sehr sich meine Schmerzen verschlimmert hätten?

Es wurde schon vermehrt festgestellt, dass das Lipödem sich nach der Pubertät, Schwangerschaft oder auch nach den Wechseljahren ausbreiten kann. In dieser Zeit arbeitet natürlich der Hormonhaushalt kräftig. Viele Frauen berichten darüber, dass sich das Lipödem während bzw. nach der Schwangerschaft verschlimmert hat und dadurch auch die Schmerzen an den Betroffenen Stellen verstärkt hatte.

Und was war mit mir?

So nahm meine Frauenärztin natürlich auch an, dass sich dadurch meine Schmerzen verschlimmert haben. Aber so war es nicht. Wirklich nicht!

Ich hatte schon weniger Schmerzen vor der Schwangerschaft, während meiner Schwangerschaft hat sich das überhaupt nicht verändert. Natürlich habe ich ab und an mal schwere Beine. Was aber nicht nur bei Lipödembetroffenen während der Schwangerschaft der Fall sein wird.
Ich habe während meiner Schwangerschaft bisher nichts verändert. Dies habe ich auch mit meinem Phebologen am 8.11 damals so abgesprochen gehabt. Er freute sich natürlich über die große Neuigkeit. Ich fragte ihn, ob ich irgendwas beachten solle. Aber nach wie vor, gibt es nun einmal kein Wunderrezept gegen das Lipödem. Aber auch meine Lymphfee hat seit meiner neuen Versorgung den Eindruck das meine Beine besser geworden sind. Ebenfalls habe ich momentan keine Probleme mit blauen Flecken und auch die Berührungsschmerzen sind aktuell nicht vorhanden.
Und übrigens: Ich habe bisher kein kg zugenommen! Mein Gewicht schwankt immer so zwischen +- 500 g. Laut Frauenärztin kann auch dies völlig normal sein.

Es heißt also weiterhin gesund ernähren, sportliche Aktivitäten und die konservative Therapie weiterhin durchziehen. Verständlicherweise so, dass das Krümelchen nicht darunter leidet. Das Lipödem wird weiterhin beobachtet. Es ist ein Teil meines Lebens, aber nicht der Hauptteil.

blog1

SSW 20 + 4. Die zweite Hälfte hat begonnen.

Advertisements

9 Kommentare zu „Lipödem & Schwangerschaft – Ein Zwischenbericht

  1. Hallo Sylvi.
    Ich finde es wunderschön und Gratuliere dir zu deiner Schwangerschaft. Ich hoffe das alles gut geht.
    Für mich war es dann ganz schrecklich
    Ich konnte mir keine Kompression mehr anziehen und habe somit lange ohne leben müssen. Das war sehr anstrengend. Viel viel Erfolg dir.

    Gefällt 1 Person

  2. Habe gerade zufällig deinen Blog gefunden und wollte mal fragen wie es aktuell bei dir aussieht?
    Ich habe auch ein Lipödem und bin jetzt in der 26. ssw. Bis zur 22. Woche war alles gut – ich hatte mein Lipödem sehr gut Im Griff und war durch viel disziplin viele Jahre sehr schlank – doch seit der 22. Woche schießt mein Gewicht regelrecht in die Höhe. Nehme manchmal innerhalb von 1-3 Tagen bis zu 2 kg zu und bekomme das eingelagerte Wasser nicht mehr weg, egal wie viel ich die Beine hochlege! :( Ich bin total frustriert. MLD bekam ich noch nie daher ziere ich mich etwas nun darum zu bitten – ich würde mich freuen von dir zu hören wie es weiter gegangen ist und was du alles tust um eine Verschlechterung einzudämmen! LG

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Melanie,
      mir geht es soweit echt gut – bin jetzt in SSW 31. Ich konnte keinerlei Verschlechterung bisher feststellen. Auch bei der MLD ist alles gut und nichts besorgniserregend.

      Hast du da mal mit deinem Arzt gesprochen?
      Im moment achte ich auch besonders drauf, da ich seit 1 Woche keine Kompression mehr am Bauch haben kann. Krümelchen liegt ziemlich nah bei der Lunge und durch die Kompression bekomme ich dann schwer Luft. :( Bin gespannt, wie es weiter laufen wird!
      Ich werde aufjedenfall meine Bürstenmassagen beibehalten und auch das Kaltduschen, das hilft wirklich.

      Ich wünsche dir aufjedenfall alles gute weiterhin für deine Schwangerschaft! Wir bekommen das schon hin! :)

      Lieben Gruß
      Sylvia

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo,
    ich bin auf diesen Blog gestoßen, da ich ein lipödem Stadium I hab und rundgestrickte kompressionsstrumpfhosen trage, früher hatte ich auch flach gestrickte getragen.
    Kann mir jemand sagen, wie Strumpfhosen mit dem Babybauch mit wachsen? Gibt es dies nur in flchgestrickter Art?
    Hat jemand eine starke Verschlimmerung des Beinumfangs und des SchwereGefühl in den Beinen bemerkt?
    Herzliche Grüße aus Osnabrück
    Marianne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Marianne,
      herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft <3
      Warum trägst du denn keine flachgestrickte mehr? Hat das einen Grund?

      Für eine mitwachsende strumpfhose musst du mit deinem Arzt sprechen damit er dir diese aufschreiben kann. Alles andere musst du mit deinem Sanitätshaus besprechen.

      Ich hatte in meiner Schwangerschaft glücklicherweise keine verschlimmerung des Beinumfangs gemerkt und das schwer Gefühl kam eher zum Ende hin. Da hatte ich starke Wassereinlagerungen – die nach der Entbindung aber alle weg waren.

      Ich wünsche Dir alles gute und eine tolle Kugelzeit!

      Liebe Grüße
      Sylvia

      Gefällt mir

      1. Hallo Sylvi. Danke für deine Antwort. Meine gefäßchirurgin meinte, dass ich eine rund gestrickte Strumpfhose tragen kann, da das lipödem nicht ganz so stark ausgeprägt ist und ich mit dieser mich besser bewegen kann. Es ist auch ein sehr festes Material von der Firma Jobst.
        Ich bin sehr zufrieden und kann mich gut bewegen.
        Viele Grüße Marianne Petrich

        Gefällt mir

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s