Kleidung · Kompressionswäsche · Lipödem · Selbsthilfe

Ich kauf mir mal (wieder) eine Hose

Heute kommen wir zu einem Thema, welches mich Anfangs echt Nerven gekostet hat und ganz schön an meinem Selbstbewusstsein kratzte.

Bevor ich meine Kompressionswäsche hatte, ging ich zwischendurch gerne mal bummeln und mochte immer die Vorteile des Onlineshoppings. Gerade Hosen habe ich wirklich viel lieber Online bestellt, um sie dann in aller Ruhe bequem zuhause anzuprobieren. Liegt auch daran, dass ich da noch sehr gerne mit der Hosengröße durcheinander kam bzw an meine Größe nie wirklich gedacht habe! Ausserdem fallen die Biester in jedem Laden anders aus!
Ich bestelle zwischendurch immer noch sehr gerne online, da ist das Sortiment größer und ich spar mir die Fahrt. Aber mittlerweile gehe ich gezielt ‚live‘ stöbern, gerade was Hosen betrifft, es bleibt mir gar nichts anderes übrig!

Die 3 Hosen auf dem Bild stammen alle aus verschiedenen Läden, das ist für diesen Beitrag auch absolut nebensächlich woher genau! Mir gefielen sie, sie saßen gut beim anprobieren. Also hab ich sie mit genommen.
Mittlerweile liegen sie alle in der hintersten Ecke meines Kleiderschrankes. Da sie kaputt sind (die dunkle Hose zuletzt). Und kein Scherz: Alle Hosen wurden dieses Jahr gekauft!
„Auch auf einem Thron werden Hosen durchgesessen.“
Stanisław Jerzy Lec
Erkennst du es? Ja alle am Oberschenkel. Immer am selben Bein. Mega kurios? Jein.

Unglaublich, aber wahr: ich habe keine Oberschenkellücke. Wirklich! *Sarkasmus aus*
Dadurch reiben die Oberschenkel und somit auch die Jeans ständig aneinander. Das die dadurch schnell abgenutzt sind, ist klar.

Am Weichspüler kann es nicht liegen. Denn ich wasche gar nicht mehr mit Weichspüler (nachlesen),  das ist ja eh nicht gut für den Jeansstoff.
Bei mir reißen die Hosen, wie man gut sieht, hinter der Jeansnaht. Ich konnt es mir anfänglich wirklich nicht erklären! Meine Kompressionsversorgung ist ja kein Einteiler. Aber die Naht bzw der Übergang der Versorgung ist bei mir unter der Jeans. Also ganz knapp vor der Stelle die da reißt.
Ich hab das wirklich erst seit dem ich meine Kompressionsversorgung trage. Eventuell ist das auch der Reibungseffekt, vom Stoff der Versorgung und den Oberschenkeln. Einfach gesagt: Die Stelle ist wahrscheinlich einfach durchgescheuert.
Ich muss es leider hinnehmen.Es ist auf Dauer natürlich Teuer sich ständig neue Hosen zu kaufen. Und für mich war das echt neu, aber wusstest du das man Hosen umtauschen kann, wenn sie kaputt gehen? Zumindest wohl innerhalb der ersten 6 Monate.
Ich behalte von Elektroartikeln die Kassenbelege, ja. Von Kleidungsstücken immer so 14 Tage, denn dann ist ja die Umtauschfrist vorbei. Dann hab ich die weggeschmissen. Ich hoffe, ich halte mich beim nächsten Kauf daran, aber behalte den Beleg mal länger, wenn du damit auch Probleme hast. Man kann Hosen, sofern der Laden kooperativ ist, umtauschen. Eine Hose sollte eigentlich länger als ein halbes Jahr halten, oder? Finde ich zumindest.

Wie man an den Fotos auch erkennen kann, mag ich Jeans. Bei Stoffhosen habe ich noch nicht so meinen Schnitt gefunden, aber ich probiere ja mittlerweile viel aus.

Und wenn dir deine Hose reißt, mach dich nicht verrückt. Das passiert und es ist kein Weltuntergang. Eventuell achtest du mal darauf, dass du einen geringeren Stretchanteil nimmst. Und oh… ich habe die selben Probleme übrigens bei Markenjeans ebenfalls gehabt, der Preis macht nicht wirklich einen Unterschied.
Hast du ähnliche Erfahrungen? Und gibt es eventuell Tipps, was ich jetzt aus den alten Jeans machen könnte (außer kurze Hosen)?
Dieser Post entstand noch auf der alten Plattform, weshalb die Wasserzeichen noch die Alten sein könnten.
Advertisements

2 Kommentare zu „Ich kauf mir mal (wieder) eine Hose

  1. Uh-oh, das sind ja blöde Aussichten mit der Kompressionsnaht. Aber gut zu wissen, so dass ich in Zukunft die Belege aufhebe, das mit den sechs Monaten Umtausch wusste ich auch nicht. Ich habe immer ganz abgewetzte Stellen vom Fahrradsattel, aber gerissen ist noch nichts…

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hatte dieses Problem eigentlich schon seit der Pubertät immer wieder. Zwar ging es bei mir mit dem Loch nich ganz so schnell, aber bei jeder Hose ist es das gleiche Lied. Wenn alles gut geht, bekomme ich in 2 Wochen meine erste Kompri und bin gespannt, wie es sich dann entwickelt.
    Wobei der Hosenkauf bei mir sowieso immer arg problematisch ist. Durchs Lipödem brauche ich an den Oberschenken Hosen in Größe 44, am oberen Rand, bzw Bauch reicht aber eigentlich Größe 38, weil ich eine schmale Taille habe T_T

    Gefällt mir

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s